Logo

Osteosarkom

Prognose

Durch Kombination aus Chemotherapie und Operation liegen die Langzeitüberlebensraten bei ca. 66 – 75 %.
Selbst im metastasierten Stadium ist in etwa einem Drittel der Fälle eine Heilung möglich.

Das histologische Ansprechen auf die neoadjuvante Chemotherapie, das vom Pathologen anhand des Operationspräparates beurteilt wird, gilt als einer der wichtigsten Prognosefaktoren. Im deutschsprachigen Raum wird das histologische Ansprechen auf die Chemotherapie vom Pathologen am Operationspräparat nach der Einteilung von  Salzer-Kuntschik et al. klassifiziert. Bei „gutem Ansprechen“ weist das Tumorgewebe weniger als 10 %, bei „schlechtem Ansprechen“ über 10 % vitale Tumorzellen auf. Weitere prognostische Faktoren sind Tumorgröße, Tumorlokalisation und Primärmetastasierung.

Ohne Therapie wird die Osteosarkomerkrankung nur um Monate überlebt. Mit alleiniger operativer Therapie beträgt die Heilungswahrscheinlichkeit nur 10 % - max. 20 %.